Photowalking Munich

Gemeinsam Fotografieren in und um München

 

Lange erwartet und heiß ersehnt ist sie nun endlich da, die Nikon D800 und ihre scharfe Schwester Nikon D800E. Ich werde hier nicht alle technischen Daten von der Nikon Webpage abschreiben. Die kann dort jeder selbst nachsehen. Ich werde versuchen zu beantworten für welche Fotografen diese Kameras gut geeignet sind und für welche eher nicht.

Nikon positioniert die D800/E für Einsatzzwecke die höchste Bildqualität entscheidend ist. Dabei geht es nicht nur um die hohe Auflösung des Sensors. Tonwertumfang und präzise Wiedergabe feinster Farbnuancen sind ebenso wichtig. Nikon lässt auf ihrer D800 Microsite 4 Fotografen zu Wort kommen die in den Bereichen Architektur, Hochzeit, Landschaft und Natur sowie Modefotografie arbeiten. Genau ins diesen Anwendungsfällen  ist höchste Bildqualtität besonders wichtig. Oft wird aus diesem Grund mit Mittelformatkamers wie Hasselblad oder PhaseOne gearbeitet, die diese Qualität verlässlich und reproduzierbar liefern. Leider zu Preisen die leicht über 40000 Euro für eine kleine Ausrüstung liegen.

Speziell mit der Nikon D800E möchte Nikon diesen Fotografen eine sehr viel günstigere Alternative bieten. Sie schreiben selbst in ihrer Pressemitteilung:

“In addition to the D800, Nikon will also be releasing a supplementary model for those professionals who demand even higher resolution and D-SLR versatility; the D800E. This model treads in medium format territory for studio work or landscape photography when there is no exception to only the highest fidelity and sharpness.”

Die D800E liefert die physikalisch maximale Auflösung des 36MPixel FX Sensor weil sie im Gegensatz zur D800 keinen AA-Filter vor ihrem Sensor hat. Dieser verhindert zwar das Auftreten von Moire Artefakten, vermindert aber die effetkive Auflösung. Beide Kameras werden wohl bei niedrigeren ISO Empfindlichkeiten Bilder liefern die mit Mittelformatkameras durchaus vergleichbar sind. Einige eindrucksvolle Beispielbilder dazu finden sich hier. Bezeichnend ist das kein Bild mit mehr wie 640 ISO aufgenommen wurde. Die meisten sogar mit nur 100 ISO. Zwar reicht die native Empfindlichkeit des neuen D800 Sensors bis 6400 ISO, doch schrumpfte die Pixelgröße auf das Niveau einer Nikon D7000 Crop-Kamera. Nikon legt großen Wert darauf etwaige Zweifel der Rauscharmut bei höhren ISO Zahlen zu entkräften. Doch ich glaube nicht das die D800 hier mit einer D700 mithalten kann. Von einer D3s oder D4 will ich gar nicht reden. Interessant ist hier auch, das Nikon die D700 erst mal weiter im Program belässt.

Das ist alles in Ordnung sofern man vorher Bescheid weiß. Die Nikon D800 ist kein Nachfolger der D700. Sie ist eine Studiokamera die auf höchste Bildqualtiät bei gutem Licht ausgelegt ist. Die D700 ist ein Reportagekamera für schnelle Aufnahmen auch bei extrem schlechten Lichtverhältnissen. Wer beides möchte, der muss
sich auch Beide kaufen. Ich persönlich denke schon ernsthaft darüber meinem “Fürst der Finsternis” der D700 eine “scharfe” Schwester zur Seite zu stellen ;-) werde aber erst mal die ausführlichen Test abwarten. Zeit dafür wird man haben. Die Auslieferung der Kameras ist für Ende März geplant. Die D800 kostet 2900 Euro, die D800E geht für 3220 Euro über den Ladentisch. Die D700 wurde im Preis auf 2000 Euro gesenkt. Bei Amazon lässt sich die D800 schon vorbestellen.

Wer eine bezahlbare “Allround” Nikon mit Vollformat Sensor kaufen möchte, dem empfehle ich die Nikon D700. Sie ist vielseitiger einsatzbar wie die D800 Studio Kameras und um einiges günstiger. Durch die letzte Preissenkung rechne ich mit Straßenpreisen um die 1800 Euro. Für eine Nikon Vollformat ist das ein Schnäppchen.

Abstandshalter
von Arndt am 07.02.20125 Kommentare
  • noob

    Die D700 hat exakt die gleichen iso Werte wie der Nachfolger naja fast eigentlich sogar ein bisschen besser!
    D800 iso 100-6400 erweiterbar auf 25600 auch iso 50 möglich
    D700 iso 200-6400 erweiterbar auf 25600

  • Arndt Müller

    Sicher. Die ISO Bereiche sind fast gleich. Doch welche rauscht bei gleicher ISO Einstellung weniger. Die D800 oder die D700 ? Das ist die Frage !

  • http://mos-photography.de DiSanzes

    Ich würde nicht soweit gehen und sagen das die D800 der D700 im Bereich ISO unterlegen ist und deswegen “nur” als Studiokamera zu gebrauchen ist. Die D800 hat ja mehr oder weniger die Pixel-dichte der D7000. Diese zeigt in den hohen ISO bereichen vergleichbare Qualität zur D700. Desweiteren soll der AF der D800 ja auch verbessert worden sein im Vergleich zur D700 und somit auch in dunkleren Situationen sehr gut zurecht kommen.
    Die ISO Qualität an den Bildern von der Nikon Seite festzustellen ist doch sehr vermessen, oder ist die ISO Leistung der D700 schlecht weil auf der Nikon Seite nur Bilder mit ISO 200 bzw 400 gezeigt werden?
    Wie sich die D800 schlägt werden wir wohl erst die kommenden Tage erfahren.
    Ich jedenfalls habe mir die D800 schon vorbestellt.

  • http://mos-photography.de DiSanzes

    Hier kann man die ersten High ISO Bilder angucken… http://www.ferra.ru/ru/digiphoto/review/Nikon-D800-preview/print/
    Wie ich finde sehr gute Ergebnisse, welche mit PP noch deutlich verbessert werden können (entrauschen geht ganz gut und auf 12 MP kann man immer noch runterrechnen lassen, wo sie dann der D700 nicht nachstehen sollten)

  • http://www.radeldudel.de/ Sam

    Runterskaliert auf die 12mp der D700 sind die Bilder der D800 rauschfreier.
    Alles andere wäre bei mehreren Jahren Sensorentwicklung auch arg erstaunlich gewesen!

            

_ber PWM

Photowalkingmunich.de ist eine nichtkommerzielle und markenunabhängige Plattform über die sich Menschen für ein gemeinschaftliches Fotografiererlebnis im Großraum München zusammenfinden sollen. Darüberhinaus werden hier regelmäßig Inhalte (Artikel, Tests, Video etc) rund um die Fotografie angeboten.


Twitter

    Photos

    _DSC5443_edited-1_DSC5438_edited-1_DSC5442_edited-1_DSC5440_edited-162.PWM Olympiapressestadt 25.01.201462.PWM Olympiapressestadt 25.01.201462.PWM Olympiapressestadt 25.01.201462.PWM Olympiapressestadt 25.01.201462.PWM Olympiapressestadt 25.01.2014_DSC5439_edited-1_DSC5456_edited-1_DSC5429_edited-1
    blogoscoop